Morbus Conn, oder Conn-Syndrom = Hyperaldosteronismus:

Darunter versteht man einen Überschuß von Mineralcorticoiden, besonders dem Aldosteron. Es gibt einen primären Überschuß an Aldosteron, der durch einen aldosteronproduzierenden Tumor der NNR hervorgerufen wird und einen sekundären, der durch andere Erkrankungen hervorgerufen wird.

Ursachen:

Beschwerden:

Diagnostik:

Bei der Diagnostik dieses Krankheitsbildes läuft eine ganze Maschinerie an, da man den Morb. Conn meist als Ausschlußdiagnose stellt. Das bedeutet man klärt zuvor alle anderen infrage kommenden Ursachen ab. Das dauert und ist sehr vielseitig. Darum nenne ich hier die häufigsten Sachen, als da wären:

Therapie:

Wörterbuch:

Zurück zu Krankheiten Nebennieren & Nebennierenrinde