Nebenschilddrüse Anatomie/ Physiologie

Die Nebenschilddrüse, genannt Glandulae parathyroideae, besteht aus 2-4 ca. linsengroßen Epithelkörperchen, die dorsal (= hinten) paarig am oberen und unteren Pol der SD liegen.
Meist liegen sie zwischen den Bindegewebskapseln der SD, darum sind sie oft von außen nicht sichtbar.
Man weiß das die Nebenschilddrüsen gerne verstreut liegen,oder eben nicht exakt da, wo sie die Anatomen skizzieren. Sprich die eine liegt eben nicht genau am unteren Pol sondern halt ein Stück davon versetzt. Aber an der SD liegen sie, soviel ist sicher :-)
Die Anzahl der Epithelkörperchen kann variieren, manche Menschen haben vier Stück, andere wiederum nur zwei.
Die Epithelkörperchen sind von Bindegewebe und sogenannten Kapillaren umgeben. Kapillaren sind winzigste, feinste Blutgefäße.

Die Nebenschilddrüse produziert das Parathormon. Es ist mit das wichtigste Hormon in der Regulation des Calcium- Phosphat- und Knochenstoffwechsels.
Der Gegenspieler vom Parathormon, nennt sich Calcitonin und wird in den C-Zellen der SD gebildet.

Großansicht der Nebenschilddrüse

Was machen nun diese beiden Hormone genau?

Sie haben die enorm wichtige Aufgabe das Gleichgewicht des Calciumhaushaltes aufrecht zuerhalten.
Das machen sie so:
Parathormon erhöht den Blutcalcuimspiegel indem es:

Das Calcitonin erniedrigt den Blutcalcuimspiegel indem es:

Der Körper mißt natürlich den Calciumspiegel im Blut und je nach Konzentration, wird vermehrt Parathormon = PTH, oder Calcitonin produziert.
Steigt das PTH so sinkt das Calcitonin und andersrum.

Was ist Calcium ,wofür ist es in unserem Körper zuständig?

Calcium gehört zu den Mineralstoffen und ist in unserer täglichen Ernährung für einen Gesunden ausreichend vorhanden. Besonders calciumreich sind sämtliche Milchprodukte, ebenso wie Mineralwasser.
Der normale Calciumbedarf pro Tag liegt bei 1000 bis 2000 Milligramm. Diese Menge wird jeden Tag vom Körper verbraucht und muß aufgefüllt werden. Calcium gehört nämlich nicht zu den Mineralstoffen die gespeichert werden können, wie beispielsweise das Eisen.
Calcium ist außerdem der natürliche Gegenspieler vom Magnesium.

Es gibt bestimmte Menschen die einen erhöhten Calciumbedarf haben, dazu gehören Schwangere, Frauen in den Wechseljahren, Allergiker, Osteoporosepatienten und natürlich alle die eine Unterfunktion der Nebenschilddrüse haben.

Wirkung von Calcium

Wir benötigen dieses lebenswichtige Mineral für viele Vorgänge in unserem Körper, ohne es sind wir nicht lebensfähig.
Calcium wird benötigt für